Naturheilkunde – sanfter Weg zur Gesundheit

Die Naturheilkunde setzt auf die Selbstheilungskräfte des Körpers. Anstelle der Gabe von Medikamenten wird dem Körper die Möglichkeit gegeben, seine eigenen Kräfte einzusetzen, um Beschwerden und Krankheiten zu heilen oder wenigstens zu lindern. Unterstützt wird die Naturheilkunde durch die Möglichkeit, Krankheiten durch eine Augendiagnose zu erkennen und durch natürliche Anwendungen wie eine medizinische Massage zu behandeln.

Krankheiten erkennen durch Augendiagnose
Die Diagnose von Krankheiten und Beschwerden ist häufig aufwendig und nicht immer ohne Nebenwirkungen. Unzählige Untersuchungen, Blutabnahmen und andere Methoden der Schulmedizin garantieren auch keine gesicherten Erkenntnisse über den tatsächlichen Krankheitserreger. Die Naturheilkunde verfügt dagegen über Techniken, die zum Teil bereits seit Jahrhunderten angewendet werden. Zu den bekanntesten Diagnoseverfahren der Naturmedizin gehört die Augendiagnose. Farbe und Form des Auges geben Hinweise auf körperliche Probleme eines Menschen. Ein spezielles Verfahren ist die Irisdiagnose. Ein geschulter Heilmediziner kann durch Farbe und Form der Iris verschiedene Krankheitsbilder und betroffene Organe erkennen. Diese Art der Diagnose ist für den Patienten völlig ungefährlich, verursacht keine Schmerzen oder Beeinträchtigungen und führt in vielen Fällen zur Ursache der Beschwerden. Sogar zur Früherkennung lässt sich die Irisdiagnose einsetzen, denn an Farbflecken und der Dichtigkeit der Iris lässt sich der Zustand der einzelnen Organe ablesen.

Sanfte Behandlungsmöglichkeiten ohne Eingriff in den Körper
Ist eine Krankheit durch eine Irisdiagnose ausfindig gemacht worden, ist der Griff zu Medikamenten in der Naturheilkunde nicht die Lösung. Anstelle von chemischen Arzneimitteln werden spezielle Ernährungsempfehlungen gegeben. Viele Krankheiten werden durch Verspannungen des Körpers ausgelöst. Hier kommt die medizinische Massage St. Gallen ins Spiel. Durch das Bearbeiten von bestimmten Körperpartien lassen sich viele Beschwerden auf naturheilkundliche Weise heilen oder doch wenigstens verbessern. Dabei können erstaunliche Wirkungen erzielt werden. Nicht nur, dass die Durchblutung angeregt wird, auch die Muskulatur wird entspannt. Narben und Narbengewebe bleiben durch die Behandlung elastisch, die Wundheilung wird gefördert. Sogar die Puls- und Herzfrequenz lässt sich durch die medizinische Massage positiv beeinflussen.

Praxis-Stier

Medizinische Massage Praxis Stier in St. Gallen

Die Naturheilkunde – der sanfte Weg zur Gesundheit
Bei allen Diagnosen und Behandlungen gilt für die Naturheilkunde, dass nicht nur der Körper, sondern auch die Seele eines Menschen einbezogen wird. Der ganzheitliche Ansatz sorgt dafür, dass das Gleichgewicht von Körper und Geist wiederhergestellt wird. Unangenehme Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von Augendiagnosen oder durch medizinische Massage im Gegensatz zur Behandlung durch Medikamente der Schulmedizin nicht zu befürchten. Weder Irisdiagnosen noch medizinische Massagen greifen direkt in den Körperkreislauf ein und hinterlassen damit auch keine Folgeschäden. Nicht umsonst gilt die Naturheilkunde deshalb als sanfter Weg zum gesunden Körper.