Der Hochzeitsfotograf – eine große Hilfe am Hochzeitstag

Nicht nur die vielen liebenswerten Details, sondern auch die Hochzeitsfotos, auf denen die Gäste erscheinen, sind ein schönes Element der Erinnerung. Die Hochzeitsfotografie orientiert deshalb darauf, die wechselnden Konstellationen der Gäste festzuhalten. Denn auch jeder Gast möchte angemessen auf den Hochzeitsfotos vertreten sein. Der Fotograf achtet darauf, dass später eintreffende Gäste entsprechend berücksichtigt werden. Wenn es um ein Gruppenarrangement geht, ist es immer besser, wenn eine außen stehende Person das Dirigieren übernimmt. Denn das Brautpaar soll meist mit auf dem Bild erscheinen und kann nicht auch noch dafür sorgen, dass die Bedingungen für gute Hochzeitsfotos hergestellt werden. Überhaupt haben die Brautleute an diesem Tag noch genug zu tun und sind wirklich froh, wenn sie im Bereich der Gästeführung entlastet werden. Schließlich ist es ihr Feiertag und sie selbst stehen im Mittelpunkt der Hochzeitsfotografie.
Nach der Hochzeit kann man dann in aller Ruhe die Bilder auswählen, die für die Erinnerung bleiben sollen.